Herren- und Nachwuchsteams spielen bisher eine gute Vorrunde

am .

In der Tischtennis-Bezirksklasse Nord 1 belegen die 1. Herren des TTC Bad Camberg mit 6:8 Punkten nach sieben Spieltagen einen guten 7. Platz. Die Mannschaft um Spitzenspieler Markus Lottermann war zu Beginn der Hinrunde mit einem positiven Punktverhältnis von 4:2 gestartet. In den letzten vier Spielen hatten die Kurstädter jedoch überwiegend Gegner aus der oberen Tabellenhälfte und konnten daher nur noch einen Heimsieg (9:3 gegen den FC SW Dorndorf (11.)) verbuchen, bei drei Niederlagen (Auswärts 3:9 beim TTC Elz IV (2.) und Zuhause 5:9 gegen den TTC Werschau (6.) sowie 7:9 gegen den TuS Obertiefenbach (4.)). Mit Abstand bester Punktesammler ist aktuell Christian Stumm, der am mittleren Paarkreuz eine Bilanz von 10 Siegen bei nur zwei Niederlagen aufweist. Im Doppel können Markus Lottermann / Gregor Schneider mit einer hervorragenden Bilanz von 6:1 Siegen aufwarten.

Edda Schneider gewinnt Kreistitel im Einzel und Doppel

am .

Herrenteams des TTC Bad Camberg mit gutem Start in die Saison

In der Tischtennis-Bezirksklasse Nord 1 belegen die 1. Herren des TTC Bad Camberg mit 4:2 Punkten nach drei Spieltagen einen guten 5. Platz. Mit zwei Auswärtssiegen (9:7 beim TuS Wirbelau und 9:4 beim TSV Hischhausen) sowie einer Niederlage im Heimspiel gegen den aktuellen Tabellenzweiten TuS Elkerhausen (2:9) kann sich die Start-Bilanz durchaus sehen lassen. Beste Punktesammler sind Christian Stumm mit 5:0 Siegen und Andreas Kremer mit einer 3:2-Bilanz. Im Doppel können Markus Lottermann / Gregor Schneider mit einer makellosen Bilanz von 4:0 Siegen aufwarten.

TTC mit neuem Vereinsmeister

am .

21 09 05 VMS Herren

Nach zweijähriger Pause hat der TTC Bad Camberg am vergangenen Sonntag seine 32. Vereinsmeisterschaften der Herren unter Leitung des Sportwarts Florian Schindler ausgerichtet. Im letzten Jahr waren die Meisterschaften coronabedingt ausgefallen. Sechs Mitglieder wollten sich dem vereinsinternen Wettbewerb stellen. Im Einzel wurde die Vorrunde in zwei Dreier-Gruppen absolviert. Die besten zwei einer Gruppe erreichten das Halbfinale. Hier gewann Christian Stumm gegen Florian Schindler mit 3:0 Sätzen und Frank Straßheimer gegen Gianluca Herborn ebenfalls mit 3:0. In der anschließend sehenswerten Finalpartie konnte sich Straßheimer dann gegen Stumm mit 3:1 durchsetzen. Im Doppel waren die Karten schnell verteilt, da nur vier Spieler antraten. In einem hart umkämpften Spiel sicherten sich Straßheimer/Herborn knapp mit 3:2 Sätzen gegen Stumm/Schindler den Titel.

TTC stellt die Weichen für die neue Saison

am .

Die Jahreshauptversammlung des TTC Bad Camberg 1987 e.V., dem mit 109 Mitgliedern größten Tischtennisverein im Stadtgebiet, wurde am vergangenen Freitag aufgrund der Corona-Situation erstmalig per Online-Konferenz abgehalten.

Zu Beginn der gut besuchten Veranstaltung hob German Wohlrab, 1. Vorsitzender des Vereins, in seinem Jahresbericht hervor, dass die vergangene Saison 2020/21 besonders und hoffentlich einzigartig war. Gestartet im August, war bereits im November wieder Schluss. Abbruch der Saison, keine Vereinsmeisterschaften, keine Ausrichtung des Sommerpokals und der Kreispokal-Endrunde, kein Herbstcamp und Familienturnier. Auch der Ausfall der geselligen Veranstaltungen, wie die Teilnahme am Höfefest oder die traditionelle Neujahrswanderung, war unter dem Aspekt des Beitrags zum gesellschaftlichen Zusammenhalt ein herber Verlust für den Verein. Einzig das Sommercamp und die Kindertrainer-Ausbildung konnte der TTC noch im zweiten Halbjahr 2020 durchführen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.