Zweites TT-Brettchenturnier kommt gut an bei Jung und Alt

am .

Zum zweiten Mal richtete der Tischtennis Club Bad Camberg ein Turnier mit echten Holzbrettchen aus. Die üblichen Tischtennisschläger wurden somit durch Küchenutensilien ersetzt. Insgesamt 28 Spieler nahmen mit großen Spaß, viel Freude und Neugier an diesem außergewöhnlichen Wettbewerb teil:

Nachwuchs-Vereinsmeisterschaften 2013: Miriam, Cassy und Thore waren die Besten

am .

Bei den diesjährigen Vereinsmeisterschaften des Tischtennis Club Bad Camberg nahmen insgesamt 24 Kinder in drei verschiedenen Altersklassen teil:

TTC-Trainer freuen sich über die Trainingsmotivation der Talente von morgen

am .

Der Tischtennis Club Bad Camberg bietet jeden Montag von 16:30 – 18:00 sein Anfängertraining für alle 6-12 jährigen Mädchen und Jungs an. Derzeit sind ca. 15 Kinder in der Trainingsgruppe mit großer Begeisterung dabei unter Anleitung der beiden Lizenztrainer Marc Gerlach und Jens Schmitt.

Dabei bekommen alle Teilnehmer für ihr Mitwirken Punkte gutgeschrieben. Am Ende eines Halbjahres werden dann die Punktbesten, also die Fleißigsten im Training, mit Urkunden (inkl. Persönliches Foto) und kleinen Preisen ausgezeichnet. Im 2. Halbjahr 2013 platzierten sich die nachfolgenden TT-Spieler ganz vorne in die Trainingspunkte-Top-Ten: dabei ist bemerkenswert, dass sogar einige nie ein einziges Training ausgelassen haben.

Das ist einerseits auf die Motivation der Kinder zurückzuführen und andererseits auf das abwechslungsreiche Training, das seitens des TTC seit nunmehr über 25 Jahren angeboten wird.

Ergebnisse:

Lennox Urban / Lenny Klippel / Kai Ostermann / Lara Dommershausen (je 15 Punkte = 100% )

Thore Feuerbach / Nico Dommershausen (je 14 Punkte = 93%)

2. Herren punktet erneut

am .

Am 10. Spieltag der 1. Kreisklasse konnte unsere 2. Herren mit einem überzeugenden 9:5-Sieg über den TuS Gräveneck den zweiten Saisonsieg einfahren!

Überragende Spieler waren Wolfgang Bolt, Christos Marchwicki und Christian Stumm mit jeweils zwei Einzelsiegen. Außerdem punkteten der "aus Bremen eingeflogene" Sebastian Wehrmann und Mannschaftsführer Nagim Eichhorn. Im Doppel bestätigten das Duo Marchwicki/Eichhorn ihre zuletzt aufsteigende Form. Auch Ersatzmann Mike Heiß hätte noch einen Punkt beisteuren können. Allerdings zählte sein Einzel am Ende nicht mehr.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.