Teams des TTC Bad Camberg erfolgreich in die neue Saison gestartet

am .

Zum Start der Tischtennis-Saison 2019/2020 ist das 1. Herren-Team des TTC Bad Camberg gleich zweimal auswärts mit souveränen Siegen gestartet. Die 2. Herren haben ihr erstes Ligaspiel erst Ende des Monats. Die 3. Herren konnten in ihrem ersten Heimspiel ein 8:8-Unentschieden erkämpfen.

Die 1. Herren starten runderneuert in die neue Spielzeit der Bezirksklasse. Für das Aushängeschild des TTC sind als Stammspieler Markus Lottermann, Daniel Krampe, Andreas Kremer, Gregor Schneider, Nagim Eichhorn, Christian Stumm und Gianluca Herborn eingeplant. Ergänzt wird die „Erste“ noch durch "Joker" wie Dieter Litzinger und Miriam Wohlrab. Die Mannschaft konnte sich nach unruhigen Vorjahren in der vergangenen Spielzeit in der Bezirksklasse etablieren und die Saison auf einem guten 5. Platz abschließen. Ein Platz im gesicherten Mittelfeld wird auch in diesem Jahr wieder das Ziel sein.

In der Bezirksklasse Nord 2 mussten die 1. Herren nun in ihrem ersten Ligaspiel beim TSV Hirschhausen antreten. Zu Beginn der Partie erspielten im Doppel Markus Lottermann/Daniel Krampe und Gregor Schneider/Christian Stumm die ersten Punkte für den TTC. Mit dem Verlust lediglich eines Doppels ging es dann in die Einzelpartien. Und hier gaben die TTCler kein einziges Spiel mehr ab: Die Punkte zum souveränen 9:1-Auswärtssieg holten Lottermann (2), Krampe, Schneider, Stumm, Andreas Kremer und Gianluca Herborn. Auch im zweiten Saisonspiel gelang der Mannschaft beim TTC Werschau ein zu jeder Zeit ungefährdeter 9:4-Auswärtssieg. Im Doppel punkteten Markus Lottermann/Daniel Krampe und Gregor Schneider/Christian Stumm sowie in den Einzelpartien Lottermann (2), Krampe (2), Andreas Kremer (2) und Schneider. Ein ausgezeichneter Start in die Saison, der einiges erwarten lässt.

Die 2. Herren kommt aus einer starken Saison in der 1. Kreisklasse (3. Platz). Die „Dritte“ hat nach einer tollen Meistersaison in der 2. Kreisklasse den Aufstieg in die 1. Kreisklasse souverän geschafft. Für beide Teams wird es in der Hinrunde erstmal darum gehen, früh Punkte zu sammeln und keine bösen Überraschungen zu erleben. Durch Änderungen in der Wettspielordnung ist es mittlerweile für einige Spieler gestattet, in mehreren Mannschaften unbegrenzt oft anzutreten. Von dieser Möglichkeit werden die beiden Mannschaften häufiger Gebrauch machen (müssen). Der breite Kader der beiden Teams besteht aus den Stammspielern Florian Schindler, Klaus-Jürgen Sturm, Michael Möhring, Rainer Simon, Horst Thuy, Alfred Bernhardt, Georg Klippel, Dr. David Rassi und Boris Bolwin. Zusätzlich stehen mit Raphael Peuser, German Wohlrab, Darlan Rassi, Heinz Breithecker und den drei Jugendersatzspielern Leon Deichsel, Nico Dommershausen und Tim Lehmann noch einige starke Alternativen zur Verfügung. Hinter der Frage nach dem sportlichen Abschneiden in der kommenden Spielzeit steht ein großes Fragezeichen, da neben der 2. und 3. Herrenmannschaft auch die komplette Liga neu zusammengewürfelt wurde. In beiden Teams steckt jedoch viel Überraschungspotential.

In der 1. Kreisklasse 1 hatten die 3. Herren nun in ihrem ersten Ligaspiel den TuS Gaudernbach zu Gast, der mit einem Spieler weniger angetreten war und daher ein Doppel und zwei Einzel kampflos "schenken" musste. Trotzdem entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, bei dem Michael Möhring (1), Alfred Bernhardt (2), Horst Thuy (1) und der jugendliche Nachwuchsspieler Tim Lehmann (1) für den TTC die Punkte erspielten. Am Ende der Einzelspiele stand es dann 8:7 für die Badestädter. Das Schlussdoppel musste nun über Unentschieden oder Sieg entscheiden. Es ging - trotz großen Kampfes des Duos Thuy/Bernhardt - letztendlich zum 8:8-Endstand an den Gast aus Gaudernbach.

Die nächsten Spiele der Herrenteams: Freitag, 27. September, TTC G.-W-Staffel III - TTC I, TuS Weilmünster III - TTC II und TTC Oberbrechen IV - TTC III.

 

(BB / Hp: DK)

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok